Auf Tuchfühlung mit den Stars

Auf Tuchfühlung mit den Stars von RB Leipzig und SV Darmstadt 98

einlaufkinder-rb-leipzig
Mit Schwung wieder runter vom Rasen: Die Victoria-Jungs (v.l.) Ben Oie Bredow, David Yeremeyev, Finn Wehner, Maximilian Zoch, Yves Anders und Noel Jungen. Foto: Michelle Walther

Den Jungs stand die Begeisterungins Gesicht geschrieben, und noch ganz außer Atem wurde mindestens der halben Welt mitgeteilt: “Super, spitze, klasse,
toll. Das waren aber viele Leute.”
So lauteten die Reaktionen der F-Jugend-Fußballer von SV Victoria 90 Leipzig nach der Einlaufzeremonie vorm Knüller-Spiel gegen
SV Darmstadt 98.
Die “vielen Leute” standen für die Drittliga-Rekordkulisse von 39147 Zuschauern in der Red-Bull-Arena. Mit der, aufstrebenden Victoria im Rücken
gewannen die aufstiegswilligen Rasenballer 1:0, Der Programmpunkt “Hand in Hand mit den Stars” gehört längst zur Dramaturgie der schönsten Nebensache der Welt.
Ob zu Weltmeisterschaften, in der Champions League, beim Länderspiel oder lokalen Hit – die Kleinen begleiten die Großen und lächeln mit ihnen in die Kameras.
Ist es ein Kinderspiel, als Eskorte dabei zu sein? “Wir hatten das schon seit geraumer Zeit geplant, und uns bei RB für ein schönes Spiel mit großer
Kulisse beworben.
Dass es dann so perfekt lief, war das i-Tüpfelchen für alle”, erzählt Victoria-Jugendleiter Roger Zoch (42), der auch als Co-Trainer die jungen
Wilden im aufregenden Fußball-Leben begleitet – Sohn Maximilian (6) eingeschlossen.
Der Kontakt zu den Rasenballern
kommt nicht von ungefähr. Webdesigner Zoch ist im Fanclub Sachsenbulls involviert und die Ehefrau nach anfänglichem
Fußball-Desinteresse jetzt eine treibende Kraft.
Die Familie lebt und liebt wie andere auch das Hobby, wovon wiederum die Victoria-Gemeinschaft profitiert.
“Mit Aktionen wie der Einlauf-Geschichte wird der Zusammenhalt gefördert und der Alltag mit einem Kick belohnt”,betont Zoch.
Dass die Victorianer mit den Darmstädtern aufliefen, war bei der grandiosen Kulisse egal. Nicht zuletzt gab es einen Handschlag von RBTrainer
Alexander Zorniger und Fußball-Chef Ralf Rangnick.
Klare Sache, dass es in Liga zwei eine Wiederholung geben soll.

Das beste kommt zum Schluss, RB Leipzig und Darmstadt 98 sind absolut verdient in die 2 Liga aufgestiegen!

Quelle: Leipziger Volkszeitung

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.