Saison 2014/15

16.Spieltag VfB Zwenkau 02 II : Victoria 90
Dienstag, 02.06.2015 von TDA

Im ersten Punktspiel nach dem durchaus gelungenen Trainingslager in Seifhennersdorf mussten die Vic(D)orianer zum Sportplatz am Eichholtz. Bis auf die frühmorgendliche Anstoßzeit in der Ferne fanden die 90er perfekte Bedingungen vor – super Wetter, super, super Platz.

Aufstellung: 1 Vincent – 2 Fabien, 4 Sebastian, 12 Tobi – 7 Benjamin, 11 Lucas, 3 Danny – 8 Jonathan

Die Marschroute des Trainergespanns war angesichts der personellen Situation klar – über Kampf, Leidenschaft und mannschaftliche Geschlossenheit eine ordentliche Partie abzuliefern.

Dies konnte die Mannschaft in der 1.HZ hervorragend umsetzen, konnte sich gar ein Chancenplus durch Chancen von Danny, Jonathan und Lucas erarbeiten. In der Defensive konnte die 3er-Kette immer wieder die Angriffsversuche der Zwenkauer kontrolliert unterbinden. Darüber hinaus hatte unser Torhüter einen überragenden Tag. Insbesondere in der Strafraumbeherrschung beim 1:1.
Wie der Fußball so ist, wurde all die Mühe erneut nicht belohnt und die 90er gerieten in der 26.Minute in Rückstand.

Zur Halbzeit konnten Eltern und Trainergespann bereits stolz auf die abgerufene Leistung sein. Während die Zwenkauer zur Halbzeit nahezu das gesamte Team austauschten ( 7 von 8 Spielern wurden ausgewechselt), schwor man sich bei Victoria auf die 2. Hälfte ein.

Mit Beginn der 2. Hälfte entwickelte sich ein munteres Hin und Her, welches aus 90er-Sicht leider in den Gegentreffern 2 und 3 in Minute 36 und 45 mündete. Das schien die 90er nicht wirklich zu beeindrucken – so konnte Lucas in der 50. Minute in Szene gesetzt werden. Nach einem Steilpass durch die VfB-Hintermannschaft konnte unser 11er überlegt aus halbrechter Position flach ins linke untere Eck vollenden.

Die letzten 10 Minuten musste Victoria dem hohen Laufpensum Tribut zollen und konnte eben keine Akzente von der Bank setzen. So fanden schließlich 2 platzierte Fernschüsse kurz vor Schluss den Weg ins Gehäuse von Vinni. Kurz vor Abpfiff konnten die 90er die Hintermannschaft der Zwenkauer noch zu einem Eigentor zwingen.

Ein riesen Lob an die Mannschaft für den beherzten Auftritt, bei dem eigentlich keiner hervorgehoben werden sollte. Nichtsdestotrotz möchte ich den Spielern 1-3 besondere Aufmerksamkeit schenken:

1 Vincent
– unser “Kleinster” ein riesen Rückhalt, beim erst 2. Einsatz im Tor, sehr lauffreudig
2 Fabien
–  Abräumer, sehr zweikampfstark, Rettungstat per Kopf auf der Linie
3 Danny
– Stammtorhüter in ungewohnter Position, überraschte besonders durch Lauffreudigkeit, hatte mehrere Gelegenheiten sich mit einem Tor zu belohnen

Halbzeitstand 1:0
Endstand 5:2


 

8-) Bericht zum Trainingslager der F-, E- und D-Jugend in Seifhennersdorf 2015

Dienstag, 19.05.2015 von Mandy Wehner


____________________________________________________________________

 

7.Spieltag Victoria 90 : VfB Zwenkau 02 II
Freitag, 28.11.2014 von TDA

Nach dem die D-Junioren an diesem Samstag noch die letzten Erfolgsminuten der F- und E-Junioren verfolgen konnten ( V90 F : GW Miltitz 18:0 und V90 E : West 03 13:0) mussten sie gegen körperlich starke Zwenkauer ran.

Aufstellung: 1 Danny – 3 Vincent, 11 Lucas, 13 Nico – 2 Fabien – Benjamin, 14 Friedrich – 7 Fisch
Bank: 4 Sebastian, 12 Tobi

Von Beginn an präsentierte sich Zwenkau überlegen. Besonders in Puncto Körpergröße, welche rigoros bei Eckbällen zu Nachteilen und folglich Gegentoren führte. Bis zu diesen Standards haben die 90er tapfer verteidigt. In der Vorwärtsbewegung fehlte auch mangels der Stammkräfte Johannes und Valentin die Durchschlagskraft. In vielen Situationen agierte man zu nervös, zu unpräzise, auch ein Stück weit zu ängstlich vor robusten, dynamischen Zwenkauern.

Halbzeitstand 0:4.
Endstand 0:7.

6.Spieltag SC Eintracht 09 Großdeuben : Victoria 90
Freitag, 28.11.2014 von TDA

Am Sonntag, den 09.11. machten sich die D-Junioren bei bestem Herbstwetter nach Großdeuben auf, um den Aufwärtstrend der Vorwochen zu bestätigen.

Aufstellung: 1 Danny – 3 Vincent, 9 Valentin, 13 Nico – 10 Johannes – 5 Benjamin, 9 Lucas – 7 Fisch
Bank: 13 Tobi, 14 Friedrich

Von Beginn an zeigte sich das nunmehr besser organisierte Spiel der Victorianer. In den ersten 15 Minuten präsentierte sich Victoria bissig und es entwickelte sich eine ansehnliche Partie auf Augenhöhe bei dem auch eigene Chancen nicht ausblieben. In der 15. Minute konnte sich Lucas gut auf dem rechten Flügel durchsetzen und den in der Mitte frei postierten Johannes bedienen, welcher zentral aus 9 Metern überlegt mit dem schwächeren Linken ins rechte untere Eck vollendete. Und plötzlich führte Victoria 0:1. Eine nicht gekannte Freude verbreitete sich auf und neben dem Platz.

In der Folge kam auch Großdeuben zu Gelegenheiten und nutzte gleich eine Ecke zum anschließenden Ausgleich. Eine abgefälschte Hereingabe entpuppte sich zur Bogenlampe und schlug im langen Eck ein. Da konnte unsere Nummer Eins nicht viel gegen ausrichten.

In Minute 25 dann das: der bis dahin beste Victorianer auf dem Platz, Valentin schlug am Ball vorbei. Der Stürmer Großdeubens dankte es ihm und ließ Danny im 1:1 keine Chance. Mit 2:1 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause feierte Friedrich sein Debüt im Dress der 90er, welche durchaus stolz auf die erste Hälfte sein konnten. In Hälfte zwei zeichnete sich auch durch mehrere Wechsel ein ungeordneteres Bild ab. Die Gastgeber nahmen nun mehr und mehr das Heft in die Hand und konnten bis zur 42. Minute ihre Führung auf 4:1 ausbauen.

In den letzten 10 Spielminuten musste Valentin, der neue Abräumer und Goalgetter der Vorsaison, angeschlagen vom Feld, was sich unmittelbar auf die Konsequenz der Abwehraktionen der 90er auswirkte. So kamen die Gastgeber in den Minuten 56,58,60 zu ihren Treffern 5 bis 7.

Nach einer starken 1. Halbzeit musste Victoria den schwindenden Kräften in Durchgang zwei Tribut zollen und kassierte so in der Höhe eine um 1,2 Tore zu hoch ausgefallene Auswärtsniederlage.

Endstand 7:1.

4.Spieltag Victoria 90 : TSG Blau-Weiß Großlehna
Freitag, 28.11.2014 von TDA

Defensiv gut eingestellt, empfingen die Vic(D)orianer die TSG aus Großlehna, welche von Beginn an Druck machte. In einer bis dahin ereignisarmen Partie belagerten die Blau-Weißen nach 7 Minuten erstmals den Strafraum von Victoria und ein scheinbar leichter Abschluss entpuppte sich für unsere Nummer Eins Danny zur Gefahr – und plötzlich führten die Gäste 0:1.

Wenig beeindruckt vom Gegentreffer aber weit in die eigene Hälfte gedrängt, beackerte die wiederum neu formierte Victoria-Defensive um Vincent, Valentin und Lucas tapfer die anrennenden Gäste. Bis ein weiterer Distanzschuss aus der 14. Spielminute phantomartig durch Dannys Handschuhe gleitend, den Weg ins eigene Netz fand.

Mit 0:2 ging es in die Pause. Fazit: defensiv stark verbessert, offensiv fand Victoria so gut wie nicht statt.

Nach aufmunternden Worten zur Halbzeit, zeichnete sich danach ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins ab. Großlehna behielt die Kontrolle und Victoria gleichzeitig weit vom eigenen Tor weg. Passend zur Art der beiden Gästetreffer fand der Ball  in den Spielminuten 32 und 42 wiederum durch Victoria-Spieler den Weg ins Gehäuse – leider nur das eigene.

Am Ende mussten die D-Junioren von Victoria ohne ihren nominellen Kapitän Johannes eine “positive” 0:5-Heimpleite hinnehmen, bei der alle Mannschaftsteile die Vorgaben ordentlich erfüllten. Lediglich die wenigen eigenen Chancen und 4 direkten Torbeteiligungen bei den 5 Gegentreffern drückten ein wenig die Stimmung.

3.Spieltag SpVgg Leipzig/ Leipzig-Nordwest : Victoria 90
Mittwoch, 01.10.2014 von TDA

Zu früher Stund machte sich am Samstag die D-Jugend zum Karl-Enders-Sportpark der SpVgg Leipzig auf, um sich bereits in der 1.Spielminute (09:01 Uhr) fragen zu müssen, wie es denn um den Grad der Wachheit bestellt war.

Gegenüber der Vorwoche wurden 2 bis 3 Positionen innerhalb des bekannten Systems rotiert. Unser Goalgetter der Vorsaison führte die Mannschaft als Innenverteidiger und Kapitän, während Fisch im Sturm nahezu auf sich allein gestellt war. Der Gegner hingegen, eine junge spielfreudige Mannschaft, suchte sein Glück in einstudierten Spielzügen und wusste mit aggressiven Pressing die Hintermannschaft der Vic(D)orianer gehörig durcheinander zu wirbeln.

Nach 12 gespielten Minuten lag man bereits 3:0 hinten, da konnte ein gelungener Befreiungsschlag von Valentin genutzt werden, um Vincent und Fisch an der Mittellinie in Szene zu setzen. Diese konnten sich in dieser Situation – leider zu selten – bis zum Strafraum durchsetzen – wo Fisch trocken aus halblinker Position flach aufs kurze Torwarteck vollenden konnte.

Insgesamt agierten wir wiederum zu unkonzentriert, zu ängstlich, zu langsam. SpVgg kontrollierte über weite Strecken das Spiel, Victoria fehlte in der Defensive die Ordnung und in der Offensive die Durchschlagskraft sowie in allen Bereichen ein wenig Glück, da auch unser Torhüter Danny in wenigen Szenen richtig überzeugte, in anderen hingegen sich von der Hintermannschaft anstecken ließ.

Endstand 9:1. Wir bedanken uns bei einem guten Gastgeber und einer souverän agierenden Schiedsrichterin Frau Kunze.

Positiv zu erwähnen:
Beim Halbzeitstand von 6:1 gab das Trainergespann eine neue Zielstellung aus

– Hinten: nicht zweistellig!                                                  MISSION COMPLETE
– Vorn: Belohnung der Konter mit 2 bis 3 Toren!          MISSION FAILED

2.Spieltag  Victoria 90 : VfK Blau-Weiß Leipzig II
Mittwoch, 01.10.2014 von TDA

Folgt nach Videoauswertung. In diesem Sinne besten Dank an Dirk für die Aufnahme.

1.Spieltag SpG Chemie Leipzig/ Leipzig-Nordwest : Victoria 90
Dienstag, 16.09.2014 von TDA

Am Samstag waren die Vic(D)orianer zu Gast bei der Spielgemeinschaft Chemie Leipzig/ Leipzig-Nordwest. Personell ein wenig dezimiert, gerade 8 Spieler fanden den Weg in den Alfred-Kunze-Sportpark – erst Recht in die Containerkabinen, sollte man sich im Folgenden mit den zum Teil herbstlichen Bedingungen, Nieselregen und seifigen Boden, schwer tun. Darüber hinaus musste unser Sportfreund Martin kurzfristig die Position des Unparteiischen einnehmen.

Die 1.HZ begann mit einer kleinen Drangphase von Victoria, welche schon in der 6.Spielminute ihr Ende mit dem 1:0 für die Gastgeber fand. In einer im weiteren Verlauf fahrigen Partie, geprägt von Ungenauigkeiten im Passspiel, sowie großer Unsicherheiten seitens der Victorianer entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Leider das unseres Torhüters, der an diesem Tag beileibe nicht einen seiner besten hatte. Insbesondere der seifige Untergrund bereitete ihm Probleme. Auch Dannys Vorderleute fanden sich mit dem neuen 3-1-2-1-System kaum zurecht, sodass die Victorianer froh waren zur Halbzeit nur mit 4:0 zurück gelegen zu haben.

Die 2.HZ wollte man mit mehr Mut beginnen, welcher an diesem Tag nicht belohnt werden sollte. Im Gegenteil – die wenigen Angriffsbemühungen von Victoria wurden postwendend mit gelungenen Kontern bestraft. Nach 40 gespielten Minuten stand es bereits 7:0 für die Gastgeber und das Unglück nahm seinen Lauf. Sichtlich unzufrieden, mannschaftlich nicht geschlossen, sowie resignierend zerfiel Victoria leider an diesem Zeitpunkt. In den folgenden 5 Spielminuten musste Victoria unfassbare 4 Tore hinnehmen. Nach 50 gespielten Minuten und 13 Gegentreffern fasste Victoria in der Endphase der Mut der Verzweiflung. Selbst beste Gelegenheiten allein stehend vor dem gegnerischen Torwart konnten in Abwesenheit unseres Stürmers Valentin, weder Benjamin, Fisch noch Lucas verwerten, sodass man letzten Endes mit 13:0 wieder Heim fahren musste.

Respekt an den Gegner, angeführt von 3 spielstarken Mädels, der an diesem Tag konzentrierter und dynamischer agierte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.